Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können der Nutzung aber auch widersprechen. Alle relevanten Informationen und Einstellungen finden Sie hier

Zustimmen und fortfahren
Suche:

FAQs

Software

CSV Export

  • ?

    Wie kann ich meine Energiedaten in eine CSV Datei exportieren?

    !

    Zuallererst muss ich über die Globale Suche in visual energy den Zählpunkt suchen. Dann stehen mir zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

    1. Manueler Export
      Über die Schaltfläche „Daten“ komme ich zum „Pegel-Zeit Diagramm“ und hier kann man über die Schaltfläche „Speichern unter“den definierten Zeitbereich in eine CSV Datei exportieren.
    2. Automatischer Export
      Mit dem Workflow „CSV Export“ kann ich dem Zählpunkt diesen Workflow zuordnen. Die CSV Datei wird dann entweder in einem Serververzeichnis gespeichert oder per Mail verschickt.
      Hier finden Sie eine allgemeine Erklärung zu Workflows und
      Hier erklären wir die Funktionsweise des CSV Workflows.
      Falls Sie regelmäßig Daten aus mehreren Zählpunkten oder Messgrößen exportieren wollen, dann bietet sich der Workflow CSV Datenexport (XML) an.
      Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Pegel-Zeit Diagramme

  • ?

    Im Bereich Auswertung habe ich bereits sehr viele Pegel-Zeit Diagramm gespeichert, so dass es etwas unübersichtlich wird. Gibt es eine Möglichkeit, diese besser zu Organisieren?

    !

    Um ein Pegel-Zeit Diagramm in Ordner zu Organisieren, muss das Vorhängeschloss-Icon im Projekt Explorer angeklickt werden, so dass es geöffnet ist. Anschließend kann mit der rechten Maustaste neue Ordner angelegt und bestehende Diagramme per Maus-Drag-und-Drop hinein verschoben werden.

EN 50160 Bericht

  • ?

    Ich habe ein multimess D9-PQ in der Verteilung eingebaut und via Ethernet in den Busmaster eingebunden. Wie und wo kann ich konfigurieren, dass wöchentlich ein EN 50160 Bericht erstellt wird?

    !

    Die wöchentlichen EN 50160 Berichte werden im Dokumentenordner von dem Zählpunkt gespeichert, dem ein multimess D9-PQ als Datenquelle zugeordnet ist. Sie müssen also nur einen Zählpunkt einrichten und mit dem Busgerät assozieren. Weiter muss nichts konfiguriert werden. Die 10-Min Basiswerte werden automatisch gelesen, der PDF Bericht generiert und im Dokumenten-Archiv von visual energy gespeichert. Hierzu haben wir einen Blogbeitrag geschrieben.

Versorgungsstruktur

  • ?

    Ich habe gesehen, dass man in visual energy durch die Darstellung von Verteilungen die Versorgungsstruktur abbilden kann. Ist das zwingend notwendig um Auswertungen zu bekommen?

    !

    Nein. Sie können auch einfach nur Zählpunkte anlegen und die Messdaten so analysieren. Auch virtuelle Zählpunkte können auf dieser Basis erstellt und berechnet werden. Allerdings verzichten Sie damit auf viel automatische Funktionen:

    • Durch Verteilungen werden automatisch (lizenzfreie) System-Zählpunkte für die Summen und Differenzen erstellt.
    • Durch die Typen der Zeichenobjekte werden die Zählpunkt-Typen wie Zugang (EVU / Verteilung) , Abgang (Verteilung / Verbraucher) usw. festgelegt.
    • Nur Zählpunkte vom Typ Verbraucher können Kostenstellen zugeordnet werden.
    • Durch die grafische Darstellung der Versorgungsstruktur können Zuordnungen überprüft und Fehler wesentlich schneller erkannt werden.

Zuordnung Messung zu Kostenstelle

  • ?

    Kann man jede vorhandene Messstelle bzw. Zählpunkt einer Kostenstelle zuordnen?

    !

    Eine der wichtigsten Leistungsmerkmale von visual energy, ist die Plausibilität der Daten. Das Programm lässt deswegen beispielsweise nicht zu, dass Verbräuche mehrfach auf eine Kostenstelle zugeordnet werden. Das passiert in herkömmlichen EDM Systemen viel häufiger als gedacht. Wenn zum Beispiel eine Messung im Zugang zu einer Verteilung und Messtellen im Abgang der Verteilung der gleichen Kostenstelle zugeordnet werden, haben Sie genau diesen Fall. Visual energy kennt jedoch die Lage der Messstellen zueinander und verhindert dadurch Zuordnungen, die zu falschen Ergebnissen führen würden.

Ablesung

  • ?

    Wir lesen einzelne Zähler noch manuell ab. Vor allem in einigen Außenstellen. Dazu würden wir dem Filialleiter gerne zum Monatsende gerne eine Erinnerungs-eMail senden. Geht das?

    !

    Ja, das ist sehr gut möglich. Vor allem können Sie durch den Bezug zum Standort-Kalender auch einigermaßen sicherstellen, dass die Aufforderung rechtzeitig beispielsweise am letzten Arbeitstag eintrifft. Selbstverständlich kann die eMail gleich den Link zum Ableseformular enthalten. Falls der ableser ein Smartphone verwendet, kann er damit sogar vor Ort die Ablesung gleich eintragen. Über diese Lösung existiert ein detaillierter Blogbeitrag.

Systemvoraussetzungen

  • ?

    Wir würden durch unsere IT gerne eine passende Maschine bereitstellen lassen. Welche Systemvoraussetzungen sind für visual energy notwendig?

    !

    Die jeweils gültigen Systemvoraussetzungen finden Sie hier in der Wiki unter Systemvoraussetzungen.

  • ?

    Kann man die Software visual energy auch ohne Busmaster einsetzen?

    !

    Grundsätzlich können die Datenquellen CSV Import und MSCONS direkt von visual energy verwendet werden. Aber für die Datenquellen eBus, Modbus, Modbus-TCP, OPC wird die Software Busmaster benötigt.

  • ?

    Kann die Kommunikation innerhalb des visual energy Systems abgesichert bzw. verschlüsselt werden? Welche TCP-Ports werden verwendet?

    !

    Sowohl die Kommunikation zwischen Busmaster und visual energy Web, als auch zwischen Client und Web kann gesichert eingerichtet werden. Das Kommunikationsschema zeigt alle verwendeten Ports auf.

    Kommunikationsschema.pdf

     

Lizenzmodell für Software

  • ?

    Kann man die Software visual energy und Busmaster kaufen oder ist das eine reine Internet (Cloud) Lösung?

    !

    Alle Produkte können als Kaufprodukte erworben und bei Ihnen im Haus installiert werden.

    Zu der Basis Busmaster kann die Option OPC lizenziert werden, welche die OPC Server und Client Funktionen freischaltet.

    Zu der Basis visual energy kann die Option Cloud lizenziert werden, welche die Anlage beliebig vieler Projekte auf einem Server ermöglicht.

    Zu der Basis visual energy können beliebig viele weiter Zählpunkte lizenziert werden. Alternativ können Sie aber auch Ihr Projekt in unserer Cloud betreiben. Die Server werden in einem zertifizierten Rechenzentrum in Deutschland betrieben.

Nicht fündig geworden?

Falls Sie keine passende Antwort finden konnten, richten Sie Ihre Frage einfach an unseren Support.

Frage an den Support

Tipps & Aktuelles