Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können der Nutzung aber auch widersprechen. Alle relevanten Informationen und Einstellungen finden Sie hier

Zustimmen und fortfahren
Suche:

Busmaster

Zurück zur Übersicht

Aufgabenstellung

Der Busmaster ist das Bindeglied zwischen visual energy Web-Anwendung und den Mess- und Regelgeräten. Er kann sowohl seriell, als auch über TCP mit eBus oder Modbus Geräten kommunizieren und die Gerätespeicher zyklisch auslesen. In der Regel läuft die Software auf speziell zertifizierter und eingerichteter Hardware der multisys Gerätefamilie.

  • Optional über die Lizenzierung kann der Busmaster auch als OPC Client bzw. auch OPC Server eingerichtet werden.
  • Bitte beachten Sie beim Einsatz auf eigener Hardware die Systemvoraussetzungen.
  • Alle Änderungshinweise und die Übersicht der bisher erschienenen Versionen finden Sie im Changelog.

Folgende Aufgabenstellungen hat der Busmaster im Detail:

Aufgrund der zentralen Aufgabenstellungen der Busmaster sollten Sie über die Monitoring Funktionen deren korrekten Betrieb überwachen.

Einrichtung

Die Einrichtung des Busmasters erfolgt über eine Website. Diese ist in visual energy integriert und über den Bereich Projektkonfiguration zu finden. Alternativ kann die Konfigurations-Website auch direkt durch Eingabe der entsprechenden URL im Browser geöffnet werden. Ab Version 4.6.4 lautet die URL http://IP-Adresse/multisys/. Es wird der Anmeldebildschirm angezeigt. Wenn Sie sich das erste Mal anmelden, bzw. der Bus – Master (noch) nicht in einem visual energy 4 Webprojekt registriert ist, verwenden Sie das Login ‚KBRAdmin‘ mit dem Passwort: ‚kbradmin‘. Andernfalls können Sie einen angelegten Benutzer mit ausreichenden Rechten (Rolle Netzdatenmanager, vollständig) oder den vorbelegten ‚KBR Support‘ verwenden.

Darüberhinaus existiert die Benutzerrolle KBR Experte, welche Zugang zum Expertenmodus ermöglicht.

Um spezielle bestimmte Aufgabenstellungen zu erledigen, kann auch auf eine Telnet Konfiguration zurückgegriffen werden.

Registrieren

Busmaster müssen nach der Einrichtung in visual energy registriert und Standorte assoziiert werden. Um einen Busmaster zu registrieren, melden Sie sich in visual energy an. Sie müssen dazu mindestens in der Benutzerrolle NDF sein.

  • Wechseln Sie in den Bereich Erfassung und wählen dort das Projekt aus.
  • Verwenden sie die Schaltfläche  im Bereich Busmaster. Es wird der Assistent zum Registrieren eines neuen Busmasters angezeigt
    Projekt Angabe des Projektes mit welchem der multisys-BM verbunden werden soll. Ein multisys-BM kann nur in einem Projekt registriert werden.
    Anzeigename Beliebige Bezeichnung für die Identifikation des multisys-BM
    IP / Name multisys-BM Entweder die IP – Adresse des multisys-BMs oder falls Namensauflösung konfiguriert ist, der Systemname (Computername)
    Protokoll multisys-BM Mögliche Protokolle:
    • TCP (Standard, empfohlene Einstellung)
    • HTTP
    • HTTPS
    Port multisys-BM Gibt den Port an über den der multisys-BM läuft. Standartport ist 9001.
    IP / Name Webserver Entweder die IP – Adresse des Webservers oder falls Namensauflösung konfiguriert ist, der Systemname (Computername). Dies ist die Antwortadresse für den eBus – Master.

    Danach sollte der multisys-BM im Bereich Projektkonfiguration unter multisys-BM aufgelistet werden. Wählen Sie den neu hinzugefügten Master aus und kontrollieren Sie den Status.

Monitoring

Ein permanent korrekter Betrieb aller Busmaster Systemzentralen ist gegebenenfalls entscheidend für die Energieerfassung. Deshalb wird der Gesamtstatus der registrierten Busmaster in der Toolbar mit einer grün (ok) oder roten (Fehler) LED angezeigt.

Im Bereich Projektkonfiguration werden unter multisys-BM alle registrierten Busmaster aufgelistet. Im arbeitsbereich darüber hinaus zu jedem Busmaster aktuelle Statusinformationen wie Version, Lizenzen oder Auslastung:

Diesen Beitrag teilen